Wieschollek EMCONS Organisationsentwicklung in der Sozialwirtschaft
Wieschollek EMCONSOrganisationsentwicklung in der Sozialwirtschaft

Kundenstimmen.
Erfolge gemeinsam erleben.

Der Erfolg von Projekten und Ihre die Zufriedenheit hängt von einer Vielzahl externer und interner Faktoren ab. 

 

Unabhängig hiervon hat die Einschätzung des Erfolgs aus Kundensicht hohe Relevanz und Wieschollek ist stolz darauf, was seine Kunden leisten. Die Kundenstimmen sind zugleich Messlatte und Motivation für die Beratungs- und Unterstützungstätigkeit von Wieschollek.

 

Was sagen die Kundinnen und Kunden über die Zusammenarbeit mit Wieschollek EMCONS? 


Lesen Sie im Folgenden exemplarisch, wie einzelne Beratungskunden die geleisteten Projekte und Erfolge über die Jahre gemeinsam mit Wieschollek erleben und beurteilen.

 

Vielen Dank an die Referenzgeberin und die Referenzgeber.

 

 

***aktuell***     ***aktuell***     ***aktuell***     ***aktuell***     ***aktuell***

 

Diakonie Allgäu e.V., Kempten 

Herr Roland Hüber, Vorstand

 

"Die beiden Diakonischen Werke Kempten Allgäu und Memmingen haben sich im Oktober 2022 zur Diakonie Allgäu (www.diakonie-allgaeu.de) zusammengeschlossen. Mit dieser Fusion zählt die Diakonie Allgäu mit über 700 Mitarbeitenden zu den großen Verbänden der Sozialwirtschaft in Bayern.

 

Herr Wieschollek hat die Vorstände und einzelne Projektgruppen im Fusionsprozess von Anfang 2021 bis zum Fusionszeitpunkt in Organisations- und Führungsthemen, im Projektmanagement sowie bei der Umsetzungsplanung als Coach und Impulsgeber zielgerichtet begleitet.

 

Seine umfassende Beratungs- und Methodenkompetenz als Organisationsentwickler in Verbindung mit seinen auf das Gesamtsystem bezogene Hinweise und Empfehlungen führten bei den Beteiligten zu einer hohen Akzeptanz und Umsetzungsbereitschaft.

 

Die Zusammenarbeit mit Herrn Wieschollek war für uns und für den Erfolg der Fusion von großer Bedeutung, weil Herr Wieschollek zielgerichtet und fokussiert beriet, und dabei stets das sinnvoll Notwendige mit der Zukunftsperspektive abglich. Gleichzeitig war er für die Projektteams ein kompetenter Arbeitspartner, wenn es an der Basis um Themen der Arbeits- und Prozessorganisation ging.

 

 

Stiftung Kinderhilfe Fürstenfeldbruck

Jost Brockmann, bis 07/2021 Vorstandsvorsitzender

 

"Die Stiftung Kinderhilfe Fürstenfeldbruck (www.stiftung-kinderhilfe.de) bietet ein breites Spektrum von differenzierten Angeboten für Menschen mit besonderem Förder- und Betreuungsbedarf. Wir beraten, betreuen, fördern und begleiten Kinder, Jugendliche und Erwachsene in 20 Einrichtungen im Landkreis Fürstenfeldbruck.

In der Vergangenheit hat Rainer Wieschollek mehrere Organisations- und Wirtschaftlichkeitsprojekte für uns in der Stiftungsverwaltung und in unserer Interdisziplinären Frühfördereinrichtung durchgeführt sowie uns bei der Personalsuche und -besetzung unterstützt. Für uns war von Nutzen, dass seine Herangehensweise und die Lösungskompetenz auf großem methodischem und inhaltlichen Sachverstand sowie auf einer langjährigen Erfahrung als Organisationsberater in der Sozialwirtschaft beruhen.

Unter anderem zeichnet ihn seine Art aus, Dinge offen anzusprechen. Er entwickelt Vorschläge fundiert und kreativ, um erkannte Potenziale nachhaltig heben zu können. Seine Lösungsansätze sind durchweg verwendbar und haben zu Verbesserungen geführt, die von den Mitarbeitenden akzeptiert wurden."

 

 

Heggbacher Werkstattverbund der St. Elisabeth-Stiftung, Maselheim,

Herr Roland Hüber, bis 09/2020 Geschäftsbereichsleiter und Geschäftsführer SES Gebäudeservice und Dienstleistung gGmbH

 

"Der Heggbacher Werkstattverbund ist ein Geschäftsbereich der St. Elisabeth-Stiftung (www.st-elisabeth-stiftung.de) und im Bereich der ‚Behindertenhilfe‘ großflächig tätig. Rund 350 Mitarbeitende sind alltäglich für die Arbeit und die berufliche Bildung von ca. 1.100 Menschen mit Unterstützungsbedarf tätig.

Der Heggbacher Werkstattverbund untergliedert sich in sieben Niederlassungen mit insgesamt mehr als 15 Standorten.

Seit vielen Jahren arbeitet der Heggbacher Werkstattverbund mit Herrn Rainer Wieschollek sehr vertrauensvoll, erfolgreich und überaus gewinnbringend zusammen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit und Unterstützung durch Herrn Wieschollek spiegelte sich in Projekten wie die „Zukunftsentwicklung des Beruflichen Bildungszentrums“, „Zukunftsfähigkeit KMF“ oder der “Ermittlung und Beurteilung des Zukunftspotenzials der Gärtnerei“ wider.

Herr Wieschollek überzeugte alle Beteiligten mit seiner offenen Art und einem sehr hohen Maß an themenbezogenem Fachwissen. Die Projektergebnisse waren zielorientiert auf den HWS ausgerichtet, die ausgesprochenen Beratungsempfehlungen und die erreichten Umsetzungsergebnisse waren jederzeit transparent nachvollziehbar und für die jeweilige Gesamtsituation sehr passend."

 

 

St. Elisabeth-Stiftung, Bad Waldsee

Frau Annemarie Strobl, bis 12/2016 Vorstandssprecherin 

 

"Die St. Elisabeth-Stiftung (www.st-elisabeth-stiftung.de) ist Trägerin verschiedener sozialer Einrichtungen und Dienste in den Bereichen Altenhilfe, Behindertenhilfe, Gesundheitshilfe sowie Kinder-Jugend-Familie und der Wirtschaftsbetriebe. Mehr als 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind täglich in Sachen praktizierter Nächstenliebe für mehr als 2.700 hilfebedürftige Menschen im Einsatz.

Seit dem Jahr 2008 arbeitet die St. Elisabeth-Stiftung mit Rainer Wieschollek zusammen. Seither wurden in mehreren Teilprojekten die Organisationsstruktur und die Wirtschaftlichkeit unserer einzelnen Geschäftsbereiche analysiert und optimiert. In der konzeptionellen Zusammenarbeit schätzen wir vor allem die sehr hohe Methodenkompetenz und den unternehmerischen Weitblick von Herrn Wieschollek. Die erarbeiteten Konzepte sind immer optimal auf unsere Belange abgestimmt und finden zudem die Akzeptanz unserer Mitarbeiter.
Wir bedanken uns bei Herrn Wieschollek ganz ausdrücklich für die kompetente Unterstützung und freuen uns weiterhin auf eine effektive und kreative Zusammenarbeit."

 

 

Caritasverband der Diözese München und Freising e.V., München

Geschäftsbereich Einrichtungen und Dienste für Menschen mit Behinderung 

Herr Andreas Pfaffinger, bis 03/2017 Geschäftsführer des Geschäftsbereichs

 

"Im Geschäftsbereich Einrichtungen und Dienste für Menschen mit Behinderung des DiCV München und Freising (www.caritas-nah-am-naechsten.de) bieten wir in 16 Einrichtungen ambulante, teilstationäre und stationäre Hilfen für Menschen mit Behinderung in der Erzdiözese München und Freising an.

Mit Unterstützung von Rainer Wieschollek führten wir seit 2009 Organisationsentwicklungsprojekte in unserer Geschäftsstelle, unseren beiden Interdisziplinären Frühfördereinrichtungen sowie in unseren vier Werkstätten für  Menschen mit Behinderung durch. Dabei war er als Organisationsberater, Experte für Wirtschaftlichkeitsfragen und als methodischer und fachlicher Ratgeber tätig. Als Coach war er auch bei der anschließenden Umsetzung einzelner Maßnahmen eingebunden.
Rainer Wieschollek ist ein verlässlicher und kompetenter Ansprechpartner. Auch bei schwierigen Fragestellungen halfen uns seine fundierten Einschätzungen und präzisen Lösungsvorschläge in der täglichen Praxis. Dadurch konnten notwendige Veränderungen zielgerichtet und nachhaltig im Geschäftsbereich umgesetzt werden.“

 

 

Diakonie Hessen e.V., Frankfurt a.M.

Herr Dr. Wolfgang Gern, bis 07/2016 Vorstandsvorsitzender

 

"Rainer Wieschollek hat die Fusion der beiden Diakonischen Werke Kurhessen-Waldeck und Hessen-Nassau (www.diakonie-hessen.dein ihrer entscheidenden Phase, bis zum Sommer 2013, begleitet.

Als Projektleiter war er hauptsächlich für die Koordination der unterschiedlichen Projekt- und Arbeitsgruppen sowie für die Ergebniszusammenführung im Steuerungsteam zuständig.

Die Zusammenarbeit mit Rainer Wieschollek haben wir als angenehm, konstruktiv und zielführend erlebt. Seine hohe Sach- und Methodenkompetenz, insbesondere bei Fragen des Projektmanagements, der Organisationslehre und der Personalplanung, haben erheblich zum Gelingen der Fusion zur Diakonie Hessen beigetragen."

 

 

Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt

Herr Stephan Krebs, Leiter des Stabsbereichs Öffentlichkeitsarbeit

 

"Die Erarbeitung und Implementierung eines neuen Medienkommunikationskonzepts für die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (www.ekhn.de) war 2012 sowohl inhaltlich als auch organisatorisch eine komplexe Aufgabe. Verschiedene Module (technisch und inhaltlich komplett neue Website, Eröffnung von Social Media Aktivitäten auf verschiedenen Ebenen, eine elektronische Plattform für interne Kommunikation, ein regelmäßiges Mailing für unsere 1,66 Millionen Mitglieder sowie dazu gehörige multimediale Begleitmaterialien für unsere 1200 Kirchengemeinden, Dekanate und weiteren Einrichtungen) waren zu erarbeiten und konzeptionell aufeinander zu beziehen. Dies gelingt in einer evangelischen Kirche nur durch eine intensive Teilhabemöglichkeit vieler Betroffener – viele Meetings von Teilprojektgruppen also.

Um das Gesamtprojekt finanziell und organisatorisch steuern zu können, habe ich Rainer Wieschollek als Berater eingebunden. Sehr hilfreich waren mir seine Kompetenz bei der Erstellung von Pflichtenheften und der Beurteilung von Angeboten, seine erfahrungsgesättigte Vorausschau auf die Ausgabenentwicklung, sein Organisationstalent und seine Zuverlässigkeit.

Sehr geschätzt habe ich darüber hinaus sein zurückhaltendes zugleich aber souveränes Auftreten und seine präzisen Beiträge.“

 

 

Caritasverband der Diözese München und Freising e.V., München

Herr Wolfgang Obermair, bis 12/2014 Vorstand für das Ressort Trägereinrichtungen und Beteiligungen

 

"Der Caritasverband in der Erzdiözese München und Freising (www.caritas-nah-am-naechsten.de) ist Spitzenverband und Trägerverband für über 350 eigene Einrichtungen und Dienste.

Mit Rainer Wieschollek verbindet mich eine langjährige Zusammenarbeit auf Vorstands- und Bereichsleitungsebene. Sie reicht von der Leitung und Durchführung von Organisationsentwicklungsprojekten bis hin zu Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen in ausgewählten Bereichen und Einrichtungen.

Seine hohe Beratungskompetenz schätze ich insbesondere in den Phasen der Analyse, Konzeption und Maßnahmenentwicklung.

Besonders erwähnen möchte ich, dass seine umsetzbaren Lösungsvorschläge die Aspekte der Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit ausgewogen berücksichtigen und diese stets auf unsere Rahmenbedingungen und Bedürfnisse zugeschnitten sind.“

 

 

Lebenshilfe Freising e.V., Freising

Herr Franz Burger, bis 12/2014 Geschäftsführer

 

„Die Lebenshilfe Freising (www.lebenshilfe-fs.de) setzt sich für das Wohl und die Rechte behinderter Menschen im Landkreis Freising ein. Wir kümmern uns mit über 700 Mitarbeiter*innen in mehr als 30 Einrichtungen um Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Darüber hinaus bieten wir Informationen und Beratung, Erwachsenenbildung, Sport- und Freizeitgestaltung sowie ambulante Hilfen an.

Rainer Wieschollek führte in meinem Auftrag in 2007 eine Evaluation der Leitungs- und Bereichsstruktur in Verbindung mit einer Personalbedarfsuntersuchung im Verwaltungsbereich der Geschäftsstelle durch. Das von ihm erarbeitete Gutachten und die darin aufgezeigten, individuell auf uns bezogenen, Handlungsbedarfe sowie die vorgeschlagene Maßnahmen- bzw. Umsetzungsplanung waren sachgerecht und sehr gut nachvollziehbar. Die Ergebnisse wurden von den Beteiligten in der Lebenshilfe Freising anerkannt. Dies erleichterte die interne Umsetzung für mich als Geschäftsführer erheblich.“ 

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
Wieschollek EMCONS | Organisationsentwicklung in der Sozialwirtschaft | Kantstr. 9 | 63543 Neuberg | Tel.: 015751703805 | eMail: wieschollek(at)emcons.de